fish your BAG!  Wie alles begann


Die Geschichte von fish your BAG geht viele Jahre zurück ...

Es war einmal eine Schwester, die eine weitere Schwester hatte, und als sie einmal auf Urlaub war, entdeckte sie ein Exemplar einer Tasche, die ausgefallen und doch praktisch war – es war ein Fisch in Form einer Tasche, oder sollte man umgekehrt sagen? ;O) Eine Tasche in Form eines Fisches? – die schien ihr für ihre Schwester als Mitbringsel aus dem Urlaub wie geschaffen. Voller Begeisterung war sie erstanden und schon auf den Heimweg mitgenommen.

Kaum angekommen, machte die Tasche Furore, und die beschenkte Schwester hatte große Freude mit dem Utensil, das um Bauch bzw. Hüfte zu tragen war.
So zogen die Jahre ins Land, und die Tasche geriet ein wenig in Vergessenheit ...

Doch dann entdeckte die beschenkte Schwester ihre Liebe zum Laufen, schnallte sich die Tasche kurzerhand um, wenn sie im Park laufen ging, erweckte Staunen und sorgte für Bewunderung mit beinahe geflüsterten Zurufen wie „Oh, schau, ein Fisch!“ bei Menschen, denen sie beim Laufen begegnete.

Die Schwester – stolze Besitzerin der Tasche – wurde sogar gefragt, wo diese Tasche denn zu kaufen wäre. Und das wiederholte und wiederholte sich, so dass die Schwester sich fragte: Warum lasse ich denn so eine Tasche nicht selbst anfertigen, wenn sie so gefragt ist? Lange blieb es bei dieser Eingebung, und die Idee kam nicht zur Reife. Weitere Jahre zogen ins Land, und die Idee blieb versteckt und unbeachtet im Hinterkopf der Schwester.

Eines Abends sah die Schwester ein berauschendes Musikspektakel, bei dem zig Kostüme voller Phantasie, Glanz und Glitzer ihren Auftritt hatten; diese waren eigens für die fulminante, musikalische Darbietung genäht worden. Da fiel der Schwester ein, dass sie den Kostümschneider fragen konnte, ob er diese ganz spezielle Fischtasche für sie nähen könne. Der Schneider hätte das vielleicht können, aber er war mit dem Schneidern seiner eigenen Kostüme derart beschäftigt, dass er keine Zeit für Fische fand. Und so zogen weitere Jahre – eineinhalb vielleicht an der Zahl – ins Land, bis die Schwester von einem Schneider in Wien erfuhr, der geschickt, findig und zuverlässig war und sich die Zeit nehmen konnte, einen Fisch anzufertigen.

Jetzt wollte noch der richtige Stoff gefunden werden ...
So begab sich die Schwester auf eine längere Suche, und der Stoff ward gefunden: ein ganz anderer als der des Mitbringsel-Fisches: bestechend durch seine gesteppte, glänzende Oberfläche, gefüttert mit einem weichen Vlies und federleicht, wie es sich für eine Fischtasche gehört. Gleich ein ganzer Stoffballen mit 20 Metern wurde erstanden.
Der Schneider bewies sein Geschick beim ersten Stück der handgefertigten Tasche. Es wurde noch hier und da am Modell „gefeilt“, verbessert und so manches Zubehör getauscht, so dass der optimale Fisch geboren war.

Schließlich wurde der Schneider engagiert weitere Fischtaschen nach Bedarf anzufertigen, weitere Stoffe wurden angeschafft, neue Fischformen kreiert ... Ein richtiges „Fisch“- Unternehmen wurde gegründet, und jeder Fisch bekam natürlich einen Namen, der zu ihm passt, wie „Fritz The Fish“, „Mary Poppy“ oder „Sylvester Alone“. So war es nach vielen, vielen Jahren soweit gekommen: das Ganze ist heute ein kleines, aber feines Unternehmen, in dem es heißt: FISH YOUR BAG! – Angel Dir Deine Tasche!

… Individuell gefertigt durch Schneiderhand mit eigens ausgewählten Steppstoffen, die teils im traditionellen Stoffgeschäft in Wien, teils bei Stoffhändlern im Internet erstanden werden. – Ein Produkt Made in AUSTRIA.

Beim Kauf einer Tasche spendest Du € 2,- 

für einen guten Zweck! 


​​Bestellen über office(at)fishyourbag.at oder Contact Us